Siphon S. Andrea

Mediterranes Meeresleben: Gemeiner Stachelrochen, Makrele, Blauflossen Thunfisch, Brauner Zackenbarsch, Oktopus, Mönchsfisch, Skorpionfisch, Gabeldorsch, Streifenbarbe, Violette Fadenschnecke und Hervia, Mittelmeer-Muränen, Garnelen, Steckmuschel, Seestern, Pfauenfederwurm, Schwämme, Trugkoralle.

Zusammenfassung: Tauchen Sie mit uns am Siphon S. Andrea, wo Sie Tausende von roten Garnelen bewundern und die Lichteffekte genießen können!

Beschreibung: Der Tauchplatz Siphon ist bekannt für die erstaunliche Garnelenhöhle am Boden des Siphons und die aufregende Durchschwimmgelegenheit.
Der Tauchplatz befindet sich auf der Ostseite der Blauen Höhle, des Isola Bella Marine Parks, Taormina. Wir beginnen unseren Tauchgang in einer Tiefe von 10 Metern direkt neben der Blauen Höhle und schwimmen in östlicher Richtung von der Blauen Höhle weg. Abstieg auf 20 Meter, entlang der linken Wand, wo wir bereits Muränen, Felsformationen, Schwämme und Algen sehen können, bis wir 30 Meter vor dem Eingang des Siphon ankommen. Schwimmen Sie mit einer unserer Taschenlampen hinein und folgen Sie dem Siphon bis zum Ausgang in 22 Meter Tiefe. Im Inneren des Siphons können wir Tausende von roten Garnelen bewundern und es ist möglich, Gabeldorsche und eine große Muräne zu beobachten, die die Garnelen jagen. Ebenfalls zu entdecken gibt es verschiedene Arten von Nacktschnecken, wie die violette
Fadenschnecke und Hervia. Vergessen Sie nicht in das endlose Blau zu blicken. Es besteht immer die Möglichkeit Stachelrochen oder eine Gruppe von Makrelen und Thunfischen zu sehen. Sobald wir uns außerhalb des Siphons befinden, machen wir uns auf den Weg zurück in eine Tiefe von 14 Metern. Dort treffen wir auf Oktopusse und Zackenbarsche. Den Tauchgang beenden wir unter dem Boot auf 5 Metern und suchen dort noch nach kleinen Meereslebewesen, die sich in den Seegräsern verstecken.

Dieser Tauchplatz ist perfekt für den PADI Deep Diver Kurs, da wir vor dem Siphon bis zu 40 Meter abtauchen und dort auf dem Grund unsere Deep Diver Fähigkeiten üben können. Zu Beginn und am Ende der Saison kann die Meerestemperatur in der Tiefe sinken. Eine ausgezeichnete Gelegenheit, hier Ihren PADI-Trockenanzugskurs zu absolvieren!

Information

Teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email